Visual Universitätsmedizin Mainz

Was sind die Vorteile von Betrieblichem Gesundheitsmanagement?

Durch die nachhaltige Umsetzung gesundheitsfördernder Maßnahmen wird auf den Erhalt von Gesundheit und Lebensqualität der Beschäftigten abgezielt. Daraus ergeben sich sowohl für den Arbeitgeber als auch den Arbeitnehmer wesentliche Vorteile.

 

 

Vorteile für die ArbeitgeberInnen durch BGM:

  • Förderung der Leistungsfähigkeit aller MitarbeiterInnen
  • Erhöhung der Motivation durch Stärkung der Identifikation mit dem Unternehmen

  • Kostensenkung durch Reduzierung von Krankheits- und Produktionsausfällen

  • Verbesserte Kommunikation

  • Steigerung der Produktivität und Qualität

  • Imageaufwertung des Unternehmens

  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit

  • Geringere Fluktuation

Vorteile für die ArbeitnehmerInnen durch BGM:

  • Verbesserung der gesundheitlichen Bedingungen im Unternehmen

  • Verringerung von (Arbeit-)Belastungen

  • Verbesserung des Gesundheitszustandes und Senkung gesundheitlicher Risiken

  • Reduzierung von gesundheitlichen Beschwerden

  • Verbesserung des Wohlbefindens und der Lebensqualität

  • Erhaltung/Zunahme der eigenen Leistungsfähigkeit

  • Mitgestaltung des Arbeitsplatzes und des Arbeitsablaufs

  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Verbesserung des Betriebsklimas

Quelle: Modifiziert nach Bundesministerium für Gesundheit (2010): Unternehmen unternehmen Gesundheit – Betriebliche Gesundheitsförderung in kleinen und mittleren Unternehmen, 1. Aufl.; Nowak D (Hrsg), (2010): Arbeitsmedizin und klinische Umweltmedizin, 2. Aufl. Urban & Fischer in Elsevier, München

Vorteile